Über die Fotografie

Ich genieße die Reinheit des Moments und bevorzuge für meine Arbeit natürliches Licht, in welchem sich Raum, Menschen, Gegenstände unmittelbar offenbaren – echt und unverfälscht.

Durch die Kamera vergesse ich meine eigene Subjektivität und lasse dem eingeborenen Kompositionsgefühl und der Intuition ihren Lauf. Diese Erkenntnis und bewusste Einstellung hat die dokumentarische Richtung meiner Arbeit stark beeinflusst.