Gelebte Geschichte

Schüler lernen mit Zeitzeugen

Dokumentation Kurzfilm

Kinder aus der Grundschule im Moselviertel und paar Bewohner aus einem Seniorenwohnhaus in Weißensee treffen sich regelmäßig, um zu spielen, zu basteln und einfach zusammen zu sein. Es ist jedoch nicht nur ein Treffen von Menschen verschiedener Generationen, die Zeit zusammen verbringen wollen – es ist viel mehr eine Begegnung zwei absolut unvergleichbare Welten.

Die Kinder initiieren einer Diskussion über Kindheit und Schulzeit in Deutschland während des II. Weltkriegs und heute, über den Mauerbau und -fall in Berlin – durch eine Reihe informelle Interviews. Die wertvolle Erinnerungen und spannende Geschichten der Senioren halten wir in einem Kurzfilm fest.

 

Format: 20-minütige Dokumentation. Kurzfilm. Voll-HD. 2017

Themen: Berlin. Krieg. Mauer. Schule. Kindheit. Senioren. alt und jung

Regie. Kamera & Schnitt: Mariya Boyanova

 

Das Seniorenwohnhaus in der Neumagener Straße 19 ist ein Gemeinschaftsprojekt der GESOBAU AG und Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Der FIlm ist gefördert durch GESOBAU AG und die GesoBau-Stiftung